BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

GEMEINDERATSFRAKTION

SPRECHER: GERD BERGHOFER

Saazer Straße 4

91166 Georgensgmünd

© Proudly created with Wix.com

Wofür wir stehen

Gerd Berghofer, Fraktionssprecher

Kommunalpolitik erfordert einen gesunden Pragmatismus.  Es geht nicht um Dogmen und Parteilinien, sondern um praktische Lösungen für unser Gmünd, die gut sind für die Bevölkerung. Gute und sinnvolle Entscheidungen im Rat bedürfen unterschiedlicher Perspektiven und Meinungen. ​Überzeugungen allerdings bleiben. Und manchmal ist es sogar nötig, die Position des "advocatus diaboli" einzunehmen, damit bei zu viel Harmonie die Gegenargumente Gehör finden.

​Zu meinen Überzeugungen gehört, dass sowohl die körperliche wie die geistige Freiheit unabdingbar sind. Der Artikel 1 unseres Grundgesetzes "Die Würde des Menschen ist unantastbar" ist für mich von zentraler Bedeutung. Während meiner Recherchen über jüdische Geschichte habe ich detailliert und zur Genüge die Mechanismen kennengelernt, die am Ende zur Shoah geführt haben. Geschichte wiederholt sich nicht, aber die Mechanismen bleiben dieselben. Deshalb war es mir ein Anliegen, dem Rat vorzuschlagen, die Gemeinde Georgensgmünd möge der "Allianz gegen Rechtsextremismus" beitreten. Dem folgte man auch.

Unsere Kernthemen im Rat sind neben einer soliden Haushaltsführung eine vernünftige Siedlungspolitik, die einhergeht mit reduziertem Flächenverbrauch. Wir stehen für eine Siedlungspolitik, die sich an einer Strategie ausrichtet, die Flächenfraß vermeidet und mit vorhandener Fläche intelligente Lösungen findet, maßvoll und im Einlang sowohl mit unserer Natur wie mit unseren infrastrukturellen Gegebenheiten. Der ständige Ruf nach "mehr" und "größer" genügt nicht. Eine Baulandpolitik, die sich nur an der Nachfrage orientiert, hat nichts mit Gestaltung zu tun, was tatsächlich unser politischer Auftrag wäre. Seit Beginn dieser Wahlperiode im Jahr 2014 wurde das wiederkehrend von uns kritisiert und aufs Tapet gebracht. Wir müssen die Leerstände im Ort angehen und die Innenentwicklung engagierter vor die Außenentwicklung stellen. Dort, wo wir Bauland ausweisen, muss mehr Wohnraum auf der Fläche entstehen. Und es gäbe noch viel mehr aufzuzählen, von fehlenden Klimazielen angefangen bis hin zur Gestaltung des demografischen Wandels. Wir haben noch viel zu tun und wir möchten für unseren Heimatort etwas bewegen. Alle unsere Ziele finden Sie auf der Seite "Wahl 2020" in zwei kurzen Clips und unserem umfangreichen Wahlprogramm.

​​  

Kommunalpolitik ist kein Selbstzweck und kein Markt der Eitelkeiten. Politik ist für die Menschen da und sollte so gestaltet sein, dass sich die BürgerInnen mit unserer Politik identifizieren können. Jeder Bürger muss jedes Ratsmitglied, parteiunabhängig, jederzeit ansprechen können. Und jeder Rat muss sich gegenüber der Bevölkerung für seine Entscheidungen verantworten. Das zumindest verstehen wir unter "Bürgernähe". Kommunalpolitik nah am Bürger sollte daher selbstverständlich sein und nicht nur eine hohle Phrase. Das erfordert Stringenz im Handeln und die Übereinstimmung von Reden und Tun.

Wir mögen die kleinste Fraktion im Rat sein, sicher sind wir aber die fleißigste: Keine andere Fraktion hat so viele schriftliche Anträge und Anfragen zu diversen Themen gestellt wie wir. Engagiert zu sein ist für uns so selbstverständlich wie transparentes Arbeiten. Deshalb finden unsere Fraktionssitzungen auch öffentlich statt, was den öffentlichen Teil der Ratssitzung betrifft. Wir wollen, dass die Bürger teilhaben und nachvollziehen können, wie und warum Entscheidungen zustande kommen.

​​

Wenn Sie mehr wissen wollen, kontaktieren Sie mich einfach. Gerne stehe ich Rede und Antwort, wie auch meine beiden Fraktionskollegen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now